Gottesdienste

Im Kalender finden Sie die Termine für Gottesdienste in den Gemeinden des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg. Ebenso finden Sie aber auch die Gottesdienste in Krankenhäusern und Einrichtungen.

> weitere Informationen

Veranstaltungen

Konzerte, Musik, besondere Gottesdienste, Kulturveranstaltungen etc.

> weitere Informationen

Kircheneintritt

Wir laden Sie ein, neue Erfahrungen mit Gemeinde, Glaube und Gott zu suchen. Wir laden Sie herzlich ein, Mitglied in der Evangelischen Kirche zu werden.

> weitere Informationen

Diakonie in Duisburg

Die Diakonie der evangelischen Kirche in Duisburg bietet Rat, Hilfe und Unterstützung in allen Lebenslagen und ist in sämtlichen Bereichen der sozialen Arbeit tätig.

> weitere Informationen

Losung für den 12.12.2018

Siehe, auch jetzt noch ist mein Zeuge im Himmel, und mein Fürsprecher ist in der Höhe. Hiob 16,19

Paulus schreibt: 

Bei meinem ersten Verhör stand mir niemand bei, sondern sie verließen mich alle. Es sei ihnen nicht zugerechnet. Der Herr aber stand mir bei und stärkte mich. 2.Timotheus 4,16-17

Umfrage zum Kirchenaustritt

Sie sind aus der evangelischen Kirche ausgetreten. Wir bedauern Ihren Schritt, aber wir respektieren ihn auch. Uns interessiert, was Sie zum Austritt bewogen hat.

> weitere Informationen

Service

Foto: ILO in Asia and the Pacific - flickr Foto: ILO in Asia and the Pacific - flickr

Aktivistin aus Jakarta berichtet über Menschenrechte in der Textilindustrie Ostasiens

„Wer macht unsere Kleidung?“

Die indonesische Aktivistin Dina Septi weiß, unter welchen Bedingungen Textilien in Ostasien produziert werden. Am Montag, 10. Dezember 2018 beantwortet sie um 19 Uhr im Grammatikoff, Dellplatz 16a, auch die Frage „Wer macht unsere Kleidung?“, so der Titel des Abends. Dina Septi unterstützt in Jakarta die gewerkschaftliche Arbeit in den Kleidungsfabriken und engagiert sich im Bildungsbereich.

Im Duisburger Gespräch wird es um weitere Fragen gehen: „Wie sehen die Arbeitsbedingungen vor Ort wirklich aus?“, „Wie können die Arbeiterinnen zu ihrem Recht kommen?“, „Wie können internationale Textilfirmen ihre Verantwortung wahrnehmen?“ und schließlich: „Was können wir in Deutschland tun?“ Den Abend moderiert Claudio Gnypek, Referent für entwicklungspolitische Bildung beim Gemeindedienst für Mission und Ökumene (GMÖ); für die Übersetzung sorgt Dietrich Weinbrenner. Zudem stellt Sascha Ivan das Duisburger Modelabel „Tellavision“ vor, das Faire Mode mit Kampagnenarbeit kombiniert. Eingerahmt wird die Veranstaltung mit Musik von der deutsch-kurdischen Sängerin Mizgina Rengin. Der Eintritt ist frei. Veranstalter sind der GMÖ, die Infostelle „Dritte Welt“ des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg und die Evangelische Studierendengemeinde Duisburg-Essen. Mehr Infos unter www.gmoe.de.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

29.11.2018



© 2018, Kirchenkreis Duisburg
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.