Gottesdienste

Im Kalender finden Sie die Termine für Gottesdienste in den Gemeinden des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg. Ebenso finden Sie aber auch die Gottesdienste in Krankenhäusern und Einrichtungen.

> weitere Informationen

Veranstaltungen

Konzerte, Musik, besondere Gottesdienste, Kulturveranstaltungen etc.

> weitere Informationen

Kircheneintritt

Wir laden Sie ein, neue Erfahrungen mit Gemeinde, Glaube und Gott zu suchen. Wir laden Sie herzlich ein, Mitglied in der Evangelischen Kirche zu werden.

> weitere Informationen

Diakonie in Duisburg

Die Diakonie der evangelischen Kirche in Duisburg bietet Rat, Hilfe und Unterstützung in allen Lebenslagen und ist in sämtlichen Bereichen der sozialen Arbeit tätig.

> weitere Informationen

Losung für den 19.03.2019

Alles Fleisch soll erfahren, dass ich, der HERR, dein Heiland bin und dein Erlöser. Jesaja 49,26

Das Himmelreich gleicht einem König, der seinem Sohn die Hochzeit ausrichtete. Und die Knechte gingen auf die Straßen hinaus und brachten zusammen alle, die sie fanden, Böse und Gute; und der Hochzeitssaal war voll mit Gästen. Matthäus 22,2.10

Umfrage zum Kirchenaustritt

Sie sind aus der evangelischen Kirche ausgetreten. Wir bedauern Ihren Schritt, aber wir respektieren ihn auch. Uns interessiert, was Sie zum Austritt bewogen hat.

> weitere Informationen

Service

Oberbürgermeister Sören Link beim Auftakt des Bauvereins; Foto: Evangelischer Kirchenkreis Duisburg Oberbürgermeister Sören Link beim Auftakt des Bauvereins; Foto: Evangelischer Kirchenkreis Duisburg

Bauverein will unterstützen... und stellte sich jetzt vor

Salvatorkirche aus Duisburg nicht wegzudenken

Seinen ausgefüllten und unterschriebenen Antrag hatte Oberbürgermeister Sören Link am letzten Freitag, am 10. März 2019 zur Auftaktveranstaltung des Bauvereins Salvatorkirche gleich mitgebracht. Der erste Bürger der Stadt wurde das erste Mitglied des Abends und weitere schlossen sich an, den Erhalt der Stadtkirche zu unterstützen.

Als Nachbar, dessen Blick oft auf das über 700 Jahre alte Gotteshaus fällt, verbinde ihn nicht nur als Oberbürgermeister, sondern auch ganz persönlich viel mit der Salvatorkirche, sagte Sören Link in seiner Rede, nicht zuletzt durch den eindrücklichen Gottesdienst, in dem 2010 der Opfer der Loveparade gedacht wurde und die seitdem Erinnerungsort für die Angehörigen geblieben ist. Die Kirche sei ein Wahrzeichen und eine Wegmarke für Duisburg, und sie stehe für das gute Miteinander in der Stadt. Für ihn sei sie aus Duisburg nicht wegzudenken. Das Engagement des Bauvereins für die Kirche sei unbedingt zu begrüßen und förderungswürdig, weshalb er und die Stadt Duisburg Mitglied im Bauverein wurden.

Dass an dem Kirchbau einiges zu tun ist, erläuterte Wolfgang Ubbenhorst anhand einiger Leinwand-Bilder. Der Münsteraner Architekt betreut die Renovierungsarbeiten am Turm und bemerkte neben aller Sachlichkeit im Bericht anerkennend für Duisburg, dass Spendenaktionen bei Kirchenrenovierungen üblich seien, die Gründung eines Bauvereins aber doch seltener. Wissenschaftlich-unterhaltsam wurde es dann auch mit den stadtbekannten „Mercators Nachbarn“. In zeitgenössischen Kostümen spielten Roland Wolf als Gerhard Mercator und Jonas Krüning als Johannes Corputius in einer historisch-plausiblen Szene nach, wie es zum berühmten Corputius-Plan kam.  

Für die Unterstützung des Bauvereins und damit für den Erhalt der Salvatorkirche warb an diesem Abend auch Nikolaus Schneider. Der ehemalige Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland und Alt-Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland gehört zu den Gründungsmitgliedern des Bauvereins. Er hob in seiner Rede neben der Bedeutung der Kirche für Duisburg auch die große kirchengeschichtlich Rolle des Gotteshauses hervor und wurde schließlich auch ganz persönlich, als er sich an den Gottesdienst für die Opfer der Loveparade erinnerte, in dem er und sein katholisches Gegenüber, Bischof Overbeck, predigten.

Schließlich erläuterten im Interview der ehemalige Bundestagsabgeordnete Johannes Plug und Pfarrer Armin Schneider die Ziele des Vereins. Beide sind Gründungsmitglieder und im Vorstand des Vereins. Mitgliedsbeiträge und Spenden sollen die Umsetzung die immer wieder notwendige Bauvorhaben an der historischen Stadtkirche Duisburgs unterstützen.  Mitglied, das betonten beide, kann jede und jeder werden - es zähle allein der Wille, bei der Erhaltung des Wahrzeichens Duisburg mitzuwirken.

Wer spenden oder Mitglied des Bauvereins Salvatorkirche werden möchte, findet Infos und Antrag vor Ort in der Salvatorkirche, im Internet unter www.bauverein-salvatorkirche.de und erhält sie kostenfrei auf telefonische Anfrage (Tel.: 0203 / 590694) oder per E-Mail (bauverein@salvatorkirche.de).

Weiter unten finden Sie eine Gallerie mit Bildern vom Abend (alle Fotos: Evangelischer Kirchenkreis Duisburg) - bitte auf den Seitenrand klicken, dann kommt das nächste Bild.

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 



© 2019, Kirchenkreis Duisburg
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.