Gottesdienste

Im Kalender finden Sie die Termine für Gottesdienste in den Gemeinden des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg. Ebenso finden Sie aber auch die Gottesdienste in Krankenhäusern und Einrichtungen.

> weitere Informationen

Veranstaltungen

Konzerte, Musik, besondere Gottesdienste, Kulturveranstaltungen etc.

> weitere Informationen

Kircheneintritt

Wir laden Sie ein, neue Erfahrungen mit Gemeinde, Glaube und Gott zu suchen. Wir laden Sie herzlich ein, Mitglied in der Evangelischen Kirche zu werden.

> weitere Informationen

Diakonie in Duisburg

Die Diakonie der evangelischen Kirche in Duisburg bietet Rat, Hilfe und Unterstützung in allen Lebenslagen und ist in sämtlichen Bereichen der sozialen Arbeit tätig.

> weitere Informationen

Losung für den 23.08.2017

Der HERR, euer Gott, ist der Gott der Götter und der Herr der Herren, der große, starke und furchtbare Gott, der kein Ansehen der Person kennt und keine Bestechung annimmt. 5.Mose 10,17

Jesus Christus spricht: 

Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Matthäus 28,18

Umfrage zum Kirchenaustritt

Sie sind aus der evangelischen Kirche ausgetreten. Wir bedauern Ihren Schritt, aber wir respektieren ihn auch. Uns interessiert, was Sie zum Austritt bewogen hat.

> weitere Informationen

Service

Das Seniorenzentrum Altenbrucher Damm; Foto: www.cwdu.de Das Seniorenzentrum Altenbrucher Damm; Foto: www.cwdu.de

Evangelisches Christophoruswerk e.V.

Seniorenzentrum Altenbrucher Damm feiert 30-Jähriges

30 Jahre im Herzen von Buchholz, aber auch viele Buchholzer fühlen sich mit dem Evangelischen Christophoruswerk Seniorenzentrum Altenbrucher Damm eng verbunden – und das durch die Generationen.

Viele Buchholzer haben hier Pflege und Unterstützung bekommen, sind umfassend beraten worden, haben das Demenzcafé besucht und Freizeitangebote genutzt, sich ehrenamtlich engagiert, eine Ausbildung gemacht, einen Arbeitsplatz gefunden oder den Zivildienst (heute FSJ / BFD) gemacht.

30 Jahre sind auch Jahre voller Lebensgeschichten – mal fröhlich, mal traurig, mal schwer und auch mal leichter, denn Pflegen und Begleiten heißt oft auch Lasten tragen zu helfen. „Da entstehen viele persönliche Beziehungen zu Bewohnern und Angehörigen, denn alle Mitarbeitenden, wie z.B. Pflegekräfte, der Soziale Dienst, Alltagsbegleiter und ehrenamtliche Unterstützer sind oft auch Bezugsperson und Teil des Lebensabschnitts im Seniorenzentrum Altenbrucher Damm", sagt Frank Frischauf, Einrichtungsleitung am Altenbrucher Damm.

Und weil das so ist, steht das große Sommerfest am 12. August ab 14 Uhr unter dem Motto: „Alle in einem Boot." Das soll auch ausdrücken, dass das Miteinander im Hause durchaus als „Lebensgemeinschaft" empfunden wird, denn „wir wollen unseren Bewohnerinnen und Bewohnern wirklich ein Zuhause schaffen", ergänzt Frank Frischauf.

Das bedeutet gleichzeitig nicht nur Pflege der Menschen, sondern auch „Pflege des Hauses". Die Einrichtung wurde stets auf dem neuesten Stand gehalten – baulich und konzeptionell. Manchmal war man sogar der Zeit voraus, z.B. mit der Seniorenberatung „Buchholzer Fenster", die als NRW-Modellprojekt vor 25 Jahren neue Standards setzte.

Aber auch die hauseigene Küche ist eine Besonderheit und ermöglicht nicht nur täglich frische und leckere Wahlessen für die Bewohner, sondern auch einen Mittagstisch für „Jedermann". Daran sieht man, dass das Seniorenzentrum Altenbrucher Damm immer auch schon Bestandteil des Stadtteillebens sein wollte und ist. Der Mittagstisch, aber auch Kursangebote, Konzerte, Fachvorträge und weitere Veranstaltungen aller Art werden gerne von Menschen aus Buchholz und den Nachbarstadtteilen genutzt und besucht.

Auf dem Sommerfest für alle wird es also lebendig zugehen: Samstag, 12. August, ab 14:00 Uhr, Altenbrucher Damm 8. Es gibt ein umfangreiches Programm, musikalische Darbietungen, Kulinarisches – und die Gelegenheit, sich das Haus mal aus der Nähe anzuschauen.

Bild und Text: www.cwdu.de

Zur Internetseite: www.cwdu.de

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

08.08.2017



© 2017, Kirchenkreis Duisburg
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.