Gottesdienste

Im Kalender finden Sie die Termine für Gottesdienste in den Gemeinden des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg. Ebenso finden Sie aber auch die Gottesdienste in Krankenhäusern und Einrichtungen.

> weitere Informationen

Veranstaltungen

Konzerte, Musik, besondere Gottesdienste, Kulturveranstaltungen etc.

> weitere Informationen

Kircheneintritt

Wir laden Sie ein, neue Erfahrungen mit Gemeinde, Glaube und Gott zu suchen. Wir laden Sie herzlich ein, Mitglied in der Evangelischen Kirche zu werden.

> weitere Informationen

Diakonie in Duisburg

Die Diakonie der evangelischen Kirche in Duisburg bietet Rat, Hilfe und Unterstützung in allen Lebenslagen und ist in sämtlichen Bereichen der sozialen Arbeit tätig.

> weitere Informationen

Losung für den 23.08.2017

Der HERR, euer Gott, ist der Gott der Götter und der Herr der Herren, der große, starke und furchtbare Gott, der kein Ansehen der Person kennt und keine Bestechung annimmt. 5.Mose 10,17

Jesus Christus spricht: 

Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Matthäus 28,18

Umfrage zum Kirchenaustritt

Sie sind aus der evangelischen Kirche ausgetreten. Wir bedauern Ihren Schritt, aber wir respektieren ihn auch. Uns interessiert, was Sie zum Austritt bewogen hat.

> weitere Informationen

Service

Margret Stohldreier und Jonas Krüning in der Salvatorkirche in den Kostümen, in denen sie die Führung am 18. August 2017 durchführen werden; Foto: Ev. Kirchengemeinde Alt-Duisburg, Ulrich Peter Margret Stohldreier und Jonas Krüning in der Salvatorkirche in den Kostümen, in denen sie die Führung am 18. August 2017 durchführen werden; Foto: Ev. Kirchengemeinde Alt-Duisburg, Ulrich Peter

Sonderführung zu den Epitaphien und Grabplatten in der Salvatorkirche

Corputius als Ehrengast

Margret Stohldreier führt regelmäßig Interessierte durch die Salvatorkirche. Sie zeigt den Besuchern die Epitaphe und berichtet von den Schicksalen der dahinter stehenden Personen und Persönlichkeiten. Dabei nimmt sie die Rolle von „Margareta van Stoldryer“ ein und kleidet sich, als käme sie aus dem 17. Jahrhundert. Bei der nächsten Führung ist Johannes Corputius als Ehrengast mit dabei.

Dabei handelt es sich tatsächlich um Jonas Krüning, der für diesen Zweck in sein Corputius-Kostüm schlüpft, das er sonst für seine Stadtführungen bei „Mercators Nachbarn“ anzieht. Die Salvator-Führung zu den Epitaphen ist am Freitag, 18. August 2017 von 15 bis 16.30 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei. Das bekannteste Epitaph (Grabdenkmal) in der Salvatorkirche erinnert an Gerhard Mercator. Weniger bekannt ist, dass über 25 hölzerne Gedenktafeln und drei Grabsteine in der Kirche an im 16. und 17. Jahrhundert verstorbene Personen erinnern, die - nach damaligem Brauch - in der Kirche begraben wurden. Es waren meist Familien, die aus anderen Regionen als Zuwanderer nach Duisburg kamen, weil sie nach der Reformation zum protestantischen Glauben übergetreten waren und in Duisburg wohlwollende Aufnahme fanden. Darunter gab es Gelehrte und Professoren der Alten Universität, Adlige, hochrangige Militärangehörige oder Menschen, die im Dienst der jeweiligen Landesfürsten standen, aber auch Duisburger Bürgerfamilien. Die nächste Führung am 8. September hat das Schwerpunktthema „Alte Universität Duisburg“, bei der Führung am 10. November ist Gerhard Mercator von „Mercators Nachbarn“ zu Gast und am 8. Dezember 2017 setzt Margret Stohldreier den Schwerpunkt bei der Führung auf die Duisburger Bürgerfamilien. Mehr Informationen gibt es telefonisch (0203 / 331622).

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

10.08.2017



© 2017, Kirchenkreis Duisburg
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.