Gottesdienste

Im Kalender finden Sie die Termine für Gottesdienste in den Gemeinden des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg. Ebenso finden Sie aber auch die Gottesdienste in Krankenhäusern und Einrichtungen.

> weitere Informationen

Veranstaltungen

Konzerte, Musik, besondere Gottesdienste, Kulturveranstaltungen etc.

> weitere Informationen

Kircheneintritt

Wir laden Sie ein, neue Erfahrungen mit Gemeinde, Glaube und Gott zu suchen. Wir laden Sie herzlich ein, Mitglied in der Evangelischen Kirche zu werden.

> weitere Informationen

Diakonie in Duisburg

Die Diakonie der evangelischen Kirche in Duisburg bietet Rat, Hilfe und Unterstützung in allen Lebenslagen und ist in sämtlichen Bereichen der sozialen Arbeit tätig.

> weitere Informationen

Losung für den 17.12.2017

Als die Zeit herbeikam, dass David sterben sollte, gebot er seinem Sohn Salomo und sprach: Ich gehe hin den Weg aller Welt. So sei getrost und diene dem HERRN, deinem Gott. 1.Könige 2,1-2.3

Paulus schreibt: 

Wir lassen nicht ab, für euch zu beten und zu bitten, dass ihr erfüllt werdet mit der Erkenntnis seines Willens in aller geistlichen Weisheit und Einsicht, dass ihr, des Herrn würdig, ihm ganz zu Gefallen lebt und Frucht bringt in jedem guten Werk. Kolosser 1,9-10

Umfrage zum Kirchenaustritt

Sie sind aus der evangelischen Kirche ausgetreten. Wir bedauern Ihren Schritt, aber wir respektieren ihn auch. Uns interessiert, was Sie zum Austritt bewogen hat.

> weitere Informationen

Service

Pressekonferenz mit Martin Schaper und Manni Breuckmann zum Thema Fairtrade Town Pressekonferenz mit Martin Schaper und Manni Breuckmann zum Thema Fairtrade Town; Foto: www.infostelle-drittewelt.org

Handeln

Infostelle „Dritte Welt“ des Ev. Kirchenkreis Duisburg

Die Infostelle „Dritte Welt“ des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg ist seit über 40 Jahren Anlaufstelle für Duisburgerinnen und Duisburger, die sich in der Eine-Welt-Arbeit engagieren. Sie ist die einzige Einrichtung dieser Art innerhalb der Evangelischen Kirche im Rheinland und wurde Ende 1974 durch die Synode des damaligen Kreissynode Duisburg-Süd gegründet.

Die Infostelle „Dritte Welt“ des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg ist seit über 40 Jahren Anlaufstelle für Duisburgerinnen und Duisburger, die sich in der Eine-Welt-Arbeit engagieren. Sie ist die einzige Einrichtung dieser Art innerhalb der Evangelischen Kirche im Rheinland und wurde Ende 1974 durch die Synode des damaligen Kreissynode Duisburg-Süd gegründet. Ziel war es, Materialien zur Situation in der sogenannten „Dritten Welt“ bereitzustellen und ein Bewusstsein für Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung zu schaffen. Von einer kleinen Materialstelle hat sich die Infostelle - ihr Sitz ist an der Koloniestr. 92 - in den 40 Jahren ihres Bestehens zu einer Mediothek und einer Service- und Koordinationsstelle für alle in der Eine-Welt-Arbeit engagierten Gemeinden, Initiativen, Schulen und anderen interessierten Gruppen entwickelt.

Die Infostelle arbeitet mit über 150 Kooperationspartnern zusammen. So ist sie beispielsweise ein wichtiger Partner im Bündnis „Fairtrade Town Duisburg“, welches erfolgreich das Ziel verfolgt hat, Duisburg auf den Weg einer „Fairtrade Town“ zu bringen. Pfarrer Armin Schneider, Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg, betont mit Stolz, dass es der Infostelle im Laufe der Jahre gelungen sei, die Bewusstseinsarbeit im Bereich der ökumenischen und ökologischen Fragen auf Projekte und Kampagnen umzustellen. Sie verstehe sich „als Anwältin der Länder des Südens“ und arbeite daran, „die berechtigten Erwartungen und Forderungen der Armen und Unterdrückten innerkirchlich und in der Duisburger Öffentlichkeit hörbar und verstehbar zu machen.“ Dies geschieht beispielsweise durch eine eigene Radiosendereihe mit dem Titel „Nord-Süd-Blick“, die seit 14 Jahren beim Medienforum Duisburg produziert wird und in sechs bis acht einstündigen Radiosendungen pro Jahr ökumenische, entwicklungsbezogene und ökologische Themen aufnimmt. Auch für die ökumenische Partnerschaftsarbeit des Kirchenkreises sei die Infostelle unverzichtbar: Ihr langjähriger Leiter Martin Schaper nimmt in enger Abstimmung mit dem Trägerkreis der Philippinen-Partnerschaft sowie dem Ausschuss für Mission und Ökumene die geschäftsführenden Aufgaben wahr. Der zwischenzeitlich schon mehrfach stattgefundene Freiwilligenaustausch zwischen der Southern Tagalog Conference und dem Kirchenkreis Duisburg wäre, so Schneider, ohne die Infostelle nicht zustande gekommen. Für Superintendent Schneider steht die Infostelle „für die ökumenische Dimension unseres Kirche-Seins; und diese Dimension dürfen wir - um Gottes willen - nicht verlieren.“


Die Infostelle ist telefonisch (0203 / 370304), per E-Mail (drittewel@aol.com) und im Internet (www.infostelle-drittewelt.org) zu erreichen.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 



© 2017, Kirchenkreis Duisburg
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.