Gottesdienste

Im Kalender finden Sie die Termine für Gottesdienste in den Gemeinden des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg. Ebenso finden Sie aber auch die Gottesdienste in Krankenhäusern und Einrichtungen.

> weitere Informationen

Veranstaltungen

Konzerte, Musik, besondere Gottesdienste, Kulturveranstaltungen etc.

> weitere Informationen

Kircheneintritt

Wir laden Sie ein, neue Erfahrungen mit Gemeinde, Glaube und Gott zu suchen. Wir laden Sie herzlich ein, Mitglied in der Evangelischen Kirche zu werden.

> weitere Informationen

Diakonie in Duisburg

Die Diakonie der evangelischen Kirche in Duisburg bietet Rat, Hilfe und Unterstützung in allen Lebenslagen und ist in sämtlichen Bereichen der sozialen Arbeit tätig.

> weitere Informationen

Losung für den 19.08.2019

Siehe, dein König kommt zu dir, ein Gerechter und ein Helfer, arm und reitet auf einem Esel. Sacharja 9,9

Der Menschensohn ist nicht gekommen, dass er sich dienen lasse, sondern dass er diene und gebe sein Leben als Lösegeld für viele. Matthäus 20,28

Umfrage zum Kirchenaustritt

Sie sind aus der evangelischen Kirche ausgetreten. Wir bedauern Ihren Schritt, aber wir respektieren ihn auch. Uns interessiert, was Sie zum Austritt bewogen hat.

> weitere Informationen

Service

Aus dem Gästebuch der Salvatorkirche; Foto: Evangelischer Kirchenkreis Duisburg Aus dem Gästebuch der Salvatorkirche; Foto: Evangelischer Kirchenkreis Duisburg

Gästebuch Salvatorkirche

Worte, die zu Herzen gehen

Die Salvatorkirche im Kern von Duisburg hat fast täglich eine offene Türe für Besucher. Wer dabei - wie Sabine Merkelt-Rahm für den Evangelischen Kirchenkreis Duisburg - seine Nase in das mehrere Jahre zurückreichende Gästebuch steckt, entdeckt beim Schmökern viel Interessantes.

Die Salvatorkirche im Kern von Duisburg hat fast täglich eine offene Türe für Besucher. Die kommen zu Gottesdiensten, zu Konzerten und Führungen oder einfach zwischendurch, um die besondere Atmosphäre zu genießen. In Zeiten großer Hitze, wie sie immer öfter vorzukommen scheinen, ist ein kühles Stündchen im dicken, spätgotischen Gemäuer der alten Stadtkirche geradezu ein Geheimtipp. Wer dabei seine Nase in das mehrere Jahre zurückreichende Gästebuch steckt, der entdeckt beim Schmökern viel Interessantes. Manche Besucher sind prominent, andere sind anonym, einige schreiben über Gott, andere über die Welt. Sie schreiben auf Deutsch, Spanisch, Polnisch, Arabisch und Hebräisch. Viele teilen mit, woher sie kommen, andere fragen sich ernsthaft, wohin sie gehen.

Eine fröhliche Radfahrgruppe vom Niederrhein dankt im Sommer für die „herrliche Rast in der schönen Kirche“. Pilger auf dem Jakobsweg schauen „auf der Suche nach einem Stempel“ für ihren Pilgerpass vorbei. Bei „Stille und Kerzenschein“ verbringt mancher im grauen Herbst eine „wunderbare Zeit“. Die Sternsinger der katholischen Gemeinde St.  Petrus Canisius schauen im Januar vorbei, ob sie unter dem hoch oben leuchtenden Herrnhuter Stern von Caspar, Melchior und Baltasar gesungen haben, steht nicht dabei.

„Hilf mir, das alles durchzustehen“, bittet jemand „den lieben Gott“, ohne „das alles“ näher zu bezeichnen. Ein anderer zitiert geläufig und in Schönschrift einige brutale Stellen aus dem Koran, verschweigt aber, dass es in der Bibel ganz ähnliche Passagen gibt.

„Herr, ich habe lieb, die Stätte deines Hauses und den Ort, da deine Ehre wohnt“, zitiert Alt-Präses Nikolaus Schneider im 700. Jubiläumsjahr der Salvatorkirche „in alter Verbundenheit“ aus dem 26. Psalm. Der gleiche Vers fällt auch dem Presbyteriumsvorsitzenden der Gemeinde Alt-Duisburg Jörg Hoffmann zum Jubiläum ein. Er hat persönlich ungezählte, ehrenamtliche Stunden damit verbracht, dieses spezielle Haus des Herren zu pflegen und in Gang zu halten.

„Liebes Gott, ich bin verliebt mit ein Junge, bitte lassen mir zusammen für immer“, schreibt eine junge Frau, etwas wackelig im Deutschen, aber fest im Herzen. „Einen netten und coolen Bruder“, wünscht sich ein Junge von Gott. Und „heute besuche ich diesen Ort allein, wo ich früher oft mit dir war, und wünsche dir die letzte Ruhe in Gottes Hand“, schreibt eine Trauernde und bringt mit diesen Worten, die zu Herzen gehen, ihren Kummer vor Gott.

Text: Sabine Merkelt-Rahm

 

Info: Dank eines ehrenamtlichen Präsenzdienstes hat die Salvatorkirche von Dienstag bis Samstag jeweils von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Und freie Seiten im Gästebuch gibt es auch noch. Zur Internetseite: www.salvatorkirche.de.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

05.08.2019



© 2019, Kirchenkreis Duisburg
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.