Gottesdienste

Im Kalender finden Sie die Termine für Gottesdienste in den Gemeinden des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg. Ebenso finden Sie aber auch die Gottesdienste in Krankenhäusern und Einrichtungen.

> weitere Informationen

Veranstaltungen

Konzerte, Musik, besondere Gottesdienste, Kulturveranstaltungen etc.

> weitere Informationen

Kircheneintritt

Wir laden Sie ein, neue Erfahrungen mit Gemeinde, Glaube und Gott zu suchen. Wir laden Sie herzlich ein, Mitglied in der Evangelischen Kirche zu werden.

> weitere Informationen

Diakonie in Duisburg

Die Diakonie der evangelischen Kirche in Duisburg bietet Rat, Hilfe und Unterstützung in allen Lebenslagen und ist in sämtlichen Bereichen der sozialen Arbeit tätig.

> weitere Informationen

Losung für den 08.12.2019

Du wirst sein wie ein bewässerter Garten und wie eine Wasserquelle, der es nie an Wasser fehlt. Jesaja 58,11

Jesus rief: 

Wer an mich glaubt, von dessen Leib werden, wie die Schrift sagt, Ströme lebendigen Wassers fließen. Johannes 7,38

Umfrage zum Kirchenaustritt

Sie sind aus der evangelischen Kirche ausgetreten. Wir bedauern Ihren Schritt, aber wir respektieren ihn auch. Uns interessiert, was Sie zum Austritt bewogen hat.

> weitere Informationen

Service

Bürgermeister Kocalar heftet Jörg Hoffmann das Bundesverdienstkreuz an; Foto: Evangelischer Kirchenkreis Duisburg Bürgermeister Kocalar heftet Jörg Hoffmann das Bundesverdienstkreuz an; Foto: Evangelischer Kirchenkreis Duisburg

Bundesverdienstkreuz für Kirchenmann Jörg Hoffmann

Christlicher Glaube als Wurzel außergewöhnlichen Engagements

Das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland wurde Jörg Hoffmann durch den Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier in Anerkennung seiner Verdienste um Staat und Volk verliehen. Der Bundespräsident würdigte damit das 45jährige ehrenamtliche Engagement Jörg Hoffmanns auf allen Ebenen der evangelischen Kirche.

Die Auszeichnung überreichte Duisburgs Bürgermeister Erkan Kocalar heute im Mercatorzimmer des Rathauses.
Im Alter von knapp 30 Jahren wurde Jörg Hoffmann im Jahr 1974 zum Mitglied des Presbyteriums der damaligen Evangelischen Kirchengemeinde Duisburg-Innenstadt gewählt. Dem Leitungsorgan der Gemeinde gehörte er seitdem unterbrochen an - das sind jetzt 45 Jahre. Die zahlreichen Strukturveränderungen der Gemeinde in dieser Zeit hat Jörg Hoffmann begleitet und maßgeblich mitgestaltet. Mitglied des Leitungsorgans einer Kirchengemeinde zu sein, bedeutet nicht nur, einmal pro Monat an einer Sitzung teilzunehmen. Hinzu kommt die Mitarbeit in diversen Ausschüssen, die Teilnahme an Gottesdiensten, die Mitwirkung bei verschiedenen anderen Veranstaltungen der Kirchengemeinde. Seit 2009 ist Jörg Hoffmann ehrenamtlicher Vorsitzender des Presbyteriums der Gemeinde Alt-Duisburg und leitet damit die größte Gemeinde des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg. Seit 40 Jahren gehört Jörg Hoffmann der Synode des Kirchenkreises Duisburg an, zunächst der des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg Süd und seit 2004 dem damals neu gegründeten Kirchenkreis Duisburg. Seit 1980 ist Jörg Hoffmann ebenfalls Mitglied des Kreissynodalvorstandes, dem Gremium, das zwischen den Tagungen der Synode die Geschäftsführung des Kirchenkreises übernimmt. Auch auf Kirchenkreisebene engagiert sich Jörg Hoffmann seit dieser Zeit in vielen Arbeitsgruppen und Ausschüssen. Superintendent Armin Schneider, der Jörg Hoffmann bei der Verleihung im Rathaus geleitete, beschreibt ihn treffend: „In all diesen Gremien gehört Herr Hoffmann nicht zu denjenigen, die sich zu allem und jedem zu Wort melden. Aber wenn er sich zu Wort meldet, hat sein Wort Gewicht.“ In der Synode genieße Hoffmann großes Vertrauen, sagt Schneider, „welches er sich in vielen Jahren durch seine freundliche, aber bestimmte Art, seine hohe Sachkompetenz sowie durch seine Fähigkeit, zu überzeugen und Menschen zu gewinnen, erworben hat.“ Dass dies stimmt, zeigte die letzte Tagung der Duisburger Synode am 16. November 2019, wo Hoffmann aufgrund des Erreichens der Altersgrenze von 75 Jahren als Synodaler verabschiedet wurde: Alle Gäste und Synodale erhoben sich von ihren Plätzen und applaudierten ihm zum Dank viele Minuten.


Seit gut 30 Jahren ist Jörg Hoffmann auch Mitglied der Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland, der zweitgrößten Landeskirche innerhalb der EKD. Seit vielen Jahren ist er stellvertretender Vorsitzender des Ständigen Ausschusses für Erziehung und Bildung, der federführend die für den Bildungsbereich relevanten Vorlagen für die Landessynode erarbeitet. Auch auf der landeskirchlichen Ebene wird er immer wieder zur Mitarbeit in verschiedenen Arbeitsgruppen angefragt.   


Trotz seiner verantwortungsvollen beruflichen Tätigkeiten - Lehrer, Schuldirektor und zuletzt Leitender Regierungsschuldirektor bei der Bezirksregierung in Düsseldorf - hat er daneben sein ehrenamtliches Engagement mittlerweile mehr als vier Jahrzehnte aufrechterhalten. „In der Zeit seines Ruhestandes hat er es noch einmal deutlich wahrnehmbar ausgebaut“ bemerkt Superintendent Schneider, „das ehrenamtliche Engagement geht weit über das übliche Maß hinaus. Das finde ich außerordentlich bemerkenswert.“ Schneider habe nie erlebt, dass Jörg Hoffmann seine zahlreichen ehrenamtlichen Aufgaben als Belastung empfinde, „sondern sie gehören selbstverständlich zu seiner Person und zu seinem Verständnis eines gelebten christlichen Glaubens. Nach meiner Wahrnehmung ist sein christlicher Glaube, in dem er ruht, auch die Wurzel seines außergewöhnlichen Engagements.“

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

22.11.2019



© 2019, Kirchenkreis Duisburg
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.