Gottesdienste

Im Kalender finden Sie die Termine für Gottesdienste in den Gemeinden des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg. Ebenso finden Sie aber auch die Gottesdienste in Krankenhäusern und Einrichtungen.

> weitere Informationen

Veranstaltungen

Konzerte, Musik, besondere Gottesdienste, Kulturveranstaltungen etc.

> weitere Informationen

Kircheneintritt

Wir laden Sie ein, neue Erfahrungen mit Gemeinde, Glaube und Gott zu suchen. Wir laden Sie herzlich ein, Mitglied in der Evangelischen Kirche zu werden.

> weitere Informationen

Diakonie in Duisburg

Die Diakonie der evangelischen Kirche in Duisburg bietet Rat, Hilfe und Unterstützung in allen Lebenslagen und ist in sämtlichen Bereichen der sozialen Arbeit tätig.

> weitere Informationen

Losung für den 07.04.2020

Der HERR, der König Israels, ist bei dir, dass du dich vor keinem Unheil mehr fürchten musst. Zefanja 3,15

Jesus sprach zu den Jüngern: 

Was seid ihr so furchtsam? Habt ihr noch keinen Glauben? Markus 4,40

Umfrage zum Kirchenaustritt

Sie sind aus der evangelischen Kirche ausgetreten. Wir bedauern Ihren Schritt, aber wir respektieren ihn auch. Uns interessiert, was Sie zum Austritt bewogen hat.

> weitere Informationen

Service

Foto: Evangelischer Kirchenkreis Duisburg Foto: Evangelischer Kirchenkreis Duisburg

Presbyteriumswahlen in 10 evangelischen Gemeinden

Der Gemeinde ein Gesicht geben

Am 1. März 2020 sind in der Evangelischen Kirche im Rheinland Protestantinnen und Protestanten dazu aufgerufen, die Leitungen ihrer Gemeinden neu zu wählen. Im Evangelischen Kirchenkreis Duisburg gibt es in 10 von 15 Gemeinden Presbyteriumswahlen.

*****UPDATE****: Vom Angebot der Briefwahl haben von den 58.805 Wahlberechtigten in den 10 Gemeinden des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg, in denen gewählt wird, bisher (26.2.2020, 12 Uhr) 850 Personen Gebrauch gemacht. Bei der letzten Wahl 2016 waren es nur 460. Das Bild (Foto: Evangelischer Kirchenkreis Duisburg) zeigt einige der Wahlurnen, die am Sonntag, 1.3.2020 an 14 Wahlorten in den 10 Gemeinden zum Einsatz kommen. Sie befinden sich noch im Haus der Kirche und werden jetzt verteilt.


In den Kirchengemeinden Großenbaum-Rahm, Hamborn, Meiderich, Ruhrort-Beeck und Wanheimerort wird nicht gewählt, da dort zu wenig Kandidaten vorhanden sind bzw. es gibt genau so viele Kandidierende, wie zur Besetzung gesucht werden. In den 10 anderen Kirchengemeinden stellen sich insgesamt 173 Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl: 86 Frauen und 87 Männer.


Auch Pfarrer Armin Schneider, Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg, ruft die Duisburger Kirchenmitglieder zur Teilnahme an der Wahl auf: „Die demokratischen Wahlen zum Presbyterium sind so etwas wie das Markenzeichen unserer Evangelischen Kirche im Rheinland, die sich ja konsequent von unten nach oben aufbaut. Deshalb möchte ich allen Gemeindemitgliedern ans Herz legen, ihr Wahlrecht auszuüben. Mit ihrer Stimmabgabe entscheiden sie über die Zusammensetzung der Presbyterien und damit auch darüber, wer den Gemeinden ein ‚Gesicht’ gibt. Nicht zuletzt setzen die Gemeindemitglieder mit der Teilnahme an der Wahl ein Zeichen der Solidarität mit ihrer Kirche und zeigen, dass ihnen die Zukunft ihrer Gemeinde am Herzen liegt.“
Wer gewählt wird, hat in der ehrenamtlichen Presbyteriumsarbeit Befugnisse, trägt aber auch ein hohes Maß an Verantwortung, denn die Gemeindeleitung entscheidet etwa über Fragen der Finanzen und Personalentwicklung oder das theologische Profil der Gemeinde.  In den 10 Gemeinden, in denen gewählt wird,  sind knapp 40.000 Mitglieder zur Wahl am 1. März aufgerufen (wäre in allen Gemeinden gewählt worden, hätten 58.805 Wahlberechtigte von ihrem Stimmrecht Gebrauch machen können). Die Wahlberechtigten haben dazu per Post eine individuelle Benachrichtigung erhalten, die sie zur Wahl mitbringen. In der Wahlbenachrichtigung steht auch, in welchem der Wahllokale am 1. März die eigene Stimme abgegeben werden kann.

Mitentschieden werden kann auch per Briefwahl. Der Antrag kann mit der Wahlbenachrichtigung schriftlich oder persönlich (nicht telefonisch) beim Presbyterium der jeweiligen Gemeinde gestellt werden. Der Antrag wird auch von Pfarrerinnen und Pfarrern oder der Verwaltung der jeweiligen Kirchengemeinde entgegengenommen. Antragsende zur Briefwahl ist der 26. Februar 2020, die Briefwahl selbst muss bis zum bis 28. Februar um 16 Uhr erfolgt sein. 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

17.02.2020



© 2020, Kirchenkreis Duisburg
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.