Gottesdienste

Im Kalender finden Sie die Termine für Gottesdienste in den Gemeinden des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg. Ebenso finden Sie aber auch die Gottesdienste in Krankenhäusern und Einrichtungen.

> weitere Informationen

Veranstaltungen

Konzerte, Musik, besondere Gottesdienste, Kulturveranstaltungen etc.

> weitere Informationen

Kircheneintritt

Wir laden Sie ein, neue Erfahrungen mit Gemeinde, Glaube und Gott zu suchen. Wir laden Sie herzlich ein, Mitglied in der Evangelischen Kirche zu werden.

> weitere Informationen

Diakonie in Duisburg

Die Diakonie der evangelischen Kirche in Duisburg bietet Rat, Hilfe und Unterstützung in allen Lebenslagen und ist in sämtlichen Bereichen der sozialen Arbeit tätig.

> weitere Informationen

Losung für den 14.08.2020

Wenn ich nur dich habe, so frage ich nichts nach Himmel und Erde. Psalm 73,25

Da sprach Jesus zu den Zwölfen: Wollt ihr auch weggehen? Da antwortete ihm Simon Petrus: Herr, wohin sollen wir gehen? Du hast Worte des ewigen Lebens; und wir haben geglaubt und erkannt: Du bist der Heilige Gottes. Johannes 6,67-69

Der Direkte Draht

Unsere PDF-Adressbroschüre aus dem Bereich der evangelischen Kirche und ihrer Diakonie in Duisburg

> weitere Informationen

Umfrage zum Kirchenaustritt

Sie sind aus der evangelischen Kirche ausgetreten. Wir bedauern Ihren Schritt, aber wir respektieren ihn auch. Uns interessiert, was Sie zum Austritt bewogen hat.

> weitere Informationen

Service

Elena Lazaridou macht ihr Engagement Spaß; Foto: www.diakonie-duisburg.de, Andreas Reinsch Elena Lazaridou macht ihr Engagement Spaß; Foto: www.diakonie-duisburg.de, Andreas Reinsch

Ehrenamt in der Amalie Sieveking Gesellschaft

Trotz Handicap im Einsatz

Elena Lazaridou ist eine von mehreren Ehrenamtlichen bei der KoKoBe Duisburg-Nord (Koordinierung, Kontakt & Beratungsangebote für Menschen mit geistigen Behinderungen). Die KoKoBe Duisburg-Nord und die Amalie Sieveking Gesellschaft sind dankbar für das Engagement von Elena Lazaridou, über das die Diakonie Duisburg in ihrem Jahrbuch 2019 berichtet hat. Der Beitrag ist hier zu lesen.

An jedem ersten und dritten Samstag im Monat ist es wieder so weit: Bis zu 30 Frauen und Männer  mit Behinderungen kommen zusammen, tauschen sich aus über Gott und die Welt, spielen Kicker, Darts und Brettspiele. Zu Ostern und zu Weihnachten gibt es dazu noch einen Brunch. Das ist der „Samstagstreff“  der KoKoBe Duisburg-Nord, einer Anlaufstelle für Kontakt, Koordination und Beratung.

Seit 2013 ist auch Elena Lazaridou hier zu Gast. Inzwischen gehört sie zum ehrenamtlichen Organisationsteam, weil die KoKoBe-Fachkraft die Vorbereitungen bei wachsender Teilnehmerzahl allein nicht mehr leisten konnte. Elena Lazaridou kommt deshalb schon etwa eine Stunde vor Beginn der Veranstaltung, richtet den Raum her, kocht Kaffee, stellt Tassen und Kekse bereit. Zwischendurch sorgt sie für Nachschub und hilft auch anschließend beim Aufräumen.

Vor einigen Jahren hat die KoKoBe damit begonnen, für ihre Klienten Ferienfreizeiten nach Holland zu organisieren und zu begleiten. Elena, die griechische Wurzeln hat, fährt immer gerne mit. „Ich finde Holland so toll, Zandvoort ist meine zweite Heimat“, sagt sie. Im vorigen Jahr lag die Organisation erstmals komplett in ihren Händen – nicht nur für sich, sondern auch für vier andere mitreisende Menschen mit Behinderungen, wie sie stolz betont.

Seit 2013 lebt die 38-jährige Klientin der Amalie Sieveking Gesellschaft Duisburg (ASG)  in einer kleinen Wohnung in Hamborn. Sie arbeitet als Lageristin in einem Bioladen. Trotz ihrer Behinderung findet sie sich gut alleine zurecht und braucht im hauswirtschaftlichen Bereich keine Unterstützung. Jeden Freitag kommt für zwei Stunden eine Mitarbeiterin des Ambulant Betreuten Wohnens. „Wir gehen dann gemeinsam einkaufen oder ein Eis essen“, freut sich Elena Lazaridou über die Gesellschaft. Diese zusätzliche soziale Stabilität hat sich auch auf ihren Gesundheitszustand positiv ausgewirkt und dazu beigetragen, dass die Frau mit den dunklen Locken wieder viel häufiger als früher unterwegs ist.

Das ist ihr wichtig. Denn Elena Lazaridou ist sehr unternehmungslustig. Ihre große Leidenschaft ist die Musik, insbesondere Schlager. Durch das Internet ist sie bestens informiert, wer gerade wo auftritt. Sie besucht viele Feste und Konzerte und steht dann häufig in der ersten Reihe oder wird mit den anderen Mitgliedern des Fanclubs sogar in den Backstage-Bereich eingeladen. Helene Fischer, Ella Endlich, Marie Wegener und Joachim Witt erkennen Elena schon: „Da bist du ja wieder!“

Zusätzliche Infos: Das aktuelle Jahrbuch der Diakonie berichtet in 20 Ehrenamtsgeschichten vom Enaggement in vielen Bereichen der Diakonie. Das Jahrbuch kann man hier im PDF nachlesen. Und: Wer ehrenamtlich im Bereich der Diakonie mithelfen will, meldet sich bei Carmen Stanjohr, die gerne persönlich, aber derzeit auf Abstand telefonisch und per Mail informiert: 0203 / 29 513164, stanjohr.carmen@diakonie-duisburg.de).  

 

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

04.05.2020



© 2020, Kirchenkreis Duisburg
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.