Gottesdienste

Im Kalender finden Sie die Termine für Gottesdienste in den Gemeinden des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg. Ebenso finden Sie aber auch die Gottesdienste in Krankenhäusern und Einrichtungen.

> weitere Informationen

Veranstaltungen

Konzerte, Musik, besondere Gottesdienste, Kulturveranstaltungen etc.

> weitere Informationen

Kircheneintritt

Wir laden Sie ein, neue Erfahrungen mit Gemeinde, Glaube und Gott zu suchen. Wir laden Sie herzlich ein, Mitglied in der Evangelischen Kirche zu werden.

> weitere Informationen

Diakonie in Duisburg

Die Diakonie der evangelischen Kirche in Duisburg bietet Rat, Hilfe und Unterstützung in allen Lebenslagen und ist in sämtlichen Bereichen der sozialen Arbeit tätig.

> weitere Informationen

Losung für den 22.09.2020

HERR, wie lange willst du mich so ganz vergessen? Wie lange verbirgst du dein Antlitz vor mir? Psalm 13,2

In der Welt habt ihr Angst; aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden. Johannes 16,33

Der Direkte Draht

Unsere PDF-Adressbroschüre aus dem Bereich der evangelischen Kirche und ihrer Diakonie in Duisburg

> weitere Informationen

Umfrage zum Kirchenaustritt

Sie sind aus der evangelischen Kirche ausgetreten. Wir bedauern Ihren Schritt, aber wir respektieren ihn auch. Uns interessiert, was Sie zum Austritt bewogen hat.

> weitere Informationen

Service

www.wohlfahrtsverbaende-duisburg.de www.wohlfahrtsverbaende-duisburg.de

Forderungen der Arbeitsgemeinschaft der Wohlfahrtsverbände an die Kommunalpolitik

Kinder fördern - Familien entlasten - Ganztagsbetreuung ausbauen

Die Offene Ganztagsbetreuung an Grundschulen steht wie die Schulen insgesamt vor erheblichen Zukunftsaufgaben und Herausforderungen. Nach dem Willen des Gesetzgebers soll sie ausgebaut werden. Sie ist dafür aber schlecht aufgestellt. Unmittelbare Verantwortung trägt hier auch die Kommune. Die AG der Wohlfahrtsverbände richtet deshalb vor der Kommunalwahl Forderungen an die Duisburger Parteien. 

Kinder fördern - Familien entlasten - Ganztagsbetreuung ausbauen
Forderungen der Arbeitsgemeinschaft der Wohlfahrtsverbände an die Kommunalpolitik

Nach dem Willen der Bundesregierung sollen ab dem Jahr 2025 alle Kinder im Grundschulalter einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz im Offenen Ganztag (OGS) erhalten. Auch unabhängig davon wächst der Bedarf an einer Nachmittagsbetreuung in den Familien. In den Kindertageseinrichtungen ist die Betreuung der Kinder von 45 Stunden pro Woche weit verbreitet; die Erwerbsbiografien beider Elternteile sind auf diesen Betreuungsumfang hin ausgerichtet.

Mit der Einschulung des Kindes ist die Betreuung und damit verbunden die Aufrechterhaltung der beruflichen Tätigkeit beider Elternteile gefährdet, solange kein Anspruch auf einen Platz im Offenen Ganztag besteht. Wenn sich dies jetzt ändern soll, steht der Offene Ganztag vor einem starken Wachstum, vergleichbar zuletzt mit dem Ausbau der Kindertageseinrichtungen im Zuge des Rechtsanspruchs auf einen Platz für ein- bis dreijährige Kinder seit 2013.

Beim Ausbau des Offenen Ganztags an Grundschulen ist nicht nur das Land Nordrhein-Westfalen für die finanzielle Ausstattung und rechtliche Ausgestaltung dieses Angebots verantwortlich; die Kommune als Schulträger und damit als Eigentümer der Schulgebäude und deren sachlicher Ausstattung ist maßgeblich bei der Gestaltung und dem Ausbau der Betreuungsplätze in der Pflicht.

Mit Blick auf diese kommunale Zuständigkeit von Politik und Verwaltung fordern die Wohlfahrtsverbände folgende Maßnahmen:

  • Zusätzliches Personal durch Erhöhung des kommunalen Zuschusses: Um den Anforderungen der OGS-Kinder gerecht zu werden, setzen wir uns für zusätzliches Personal in der OGS ein. Wir begrüßen die Erhöhung der Landesmittel in den vergangenen Jahren; genauso dringend ist es, dass die Stadt Duisburg ihren kommunalen Anteil an der Finanzierung des OGS erhöht, um den Betreuungsschlüssel an den einzelnen Standorten zu verbessern.
  • Erweiterung der Betreuungsräume für den Offenen Ganztag: Bereits jetzt zeigt sich, dass die Anzahl der Betreuungsräume für den Offenen Ganztag nicht mehr ausreicht. Raumbedarf und Ausstattung der OGS-Betreuung stehen nicht selten im Konflikt mit dem Raumbedarf anderer Angebote in den Schulen (z.B. Schulsozialarbeit). Daher muss dringend ein Ausbau der Betreuungsräume durch Neu- und Anbau oder durch die Erschließung weiterer Räume erfolgen. Dazu gehört auch die die Anschaffung neuer und zusätzlicher Möbel und Spielgeräte.
  • Ausbau der Mensen in den Grundschulen: Um allen Kindern in der OGS-Betreuung analog zu der rechtlichen Vorgabe in Kindertageseinrichtungen ein warmes Mittagessen anbieten zu können, ist der Ausbau der Mensen dringend erforderlich. Derzeit sind sie teilweise im Keller der Schulgebäude untergebracht. Die Kapazitäten an Sitzplätzen wie auch an notwendiger Küchenausstattung einschließlich der Voraussetzungen zur Einhaltung der Hygienevorschriften sind erschöpft.
  • Digitalisierung: Die Digitalisierung der Schulen hat nicht erst seit den pandemie-bedingten Schulschließungen an Bedeutung und Dringlichkeit zugenommen. Neben der Ausstattung mit Endgeräten und Internetzugängen muss das Augenmerk auch auf die Kompetenz des Lehrpersonals sowie auf die Veränderung bestimmter Tagesabläufe und Kommunikationswege der Schule gerichtet werden. Bei diesen für den gesamten Schulbetrieb notwendigen Prozessen gilt es, den Offenen Ganztag mit einzubinden, um die Entstehung einer quantitativ und qualitativ unterschiedlichen Digitalausstattung zu verhindern.
  • Ferienbetreuung: Am 25.11 2019 hat der Rat der Stadt Duisburg ein neues Konzept für den Offenen Ganztag in Duisburg beschlossen, in dem nun auch die Ferienbetreuung zum obligatorischem Bestandteil des Angebots geworden ist. Die finanzielle Ausstattung dieser Ferienbetreuung ist zu niedrig und deutlich unterhalb eines kostendeckenden Betriebs angesetzt. Die Wohlfahrtsverbände fordern daher eine Erhöhung des finanziellen Zuschusses entsprechend den seitens der OGS-Träger vorgelegten Kalkulationen.

 

Duisburg, 28.08.2020
(gez.) Stephan Kiepe-Fahrenholz
Sprecher der Wohlfahrtsverbände

 

Infos zur Arbeitsgemeinschaft der Wohlfahrtsverbände Duisburg gibt es unter http://wohlfahrtsverbaende-duisburg.de/

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

28.08.2020



© 2020, Kirchenkreis Duisburg
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.