Gottesdienste

Im Kalender finden Sie die Termine für Gottesdienste in den Gemeinden des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg. Ebenso finden Sie aber auch die Gottesdienste in Krankenhäusern und Einrichtungen.

> weitere Informationen

Missbrauch

In der Evangelischen Kirche im Rheinland gelten Leitlinien zum Umgang mit sexualisierter Gewalt, es gibt klare Verfahrenswege und Hilfen für Betroffene. Hier finden Sie Kontakte und Materialien.

> weitere Informationen

Kircheneintritt

Wir laden Sie ein, neue Erfahrungen mit Gemeinde, Glaube und Gott zu suchen. Wir laden Sie herzlich ein, Mitglied in der Evangelischen Kirche zu werden.

> weitere Informationen

Diakonie in Duisburg

Die Diakonie der evangelischen Kirche in Duisburg bietet Rat, Hilfe und Unterstützung in allen Lebenslagen und ist in sämtlichen Bereichen der sozialen Arbeit tätig.

> weitere Informationen

Losung für den 24.10.2021

Mein Geist soll unter euch bleiben. Fürchtet euch nicht! Haggai 2,5

Der Gott der Hoffnung erfülle euch mit aller Freude und Frieden im Glauben, dass ihr immer reicher werdet an Hoffnung durch die Kraft des Heiligen Geistes. Römer 15,13

Der Direkte Draht

Unsere PDF-Adressbroschüre aus dem Bereich der evangelischen Kirche und ihrer Diakonie in Duisburg

> weitere Informationen

Umfrage zum Kirchenaustritt

Sie sind aus der evangelischen Kirche ausgetreten. Wir bedauern Ihren Schritt, aber wir respektieren ihn auch. Uns interessiert, was Sie zum Austritt bewogen hat.

> weitere Informationen

Service

Sara Tyrrell als Antigone; Foto: www.companeras.de Sara Tyrrell als Antigone; Foto: www.companeras.de

Theater-Ensemble Companeras inszeniert antike Tragödie

Antigone in der Duisserner Notkirche

Am Sonntag 17. Oktober 2021 um 17 Uhr geht in der Duisserner Notkirche der Premierenvorhang auf für die „Antigone“ des Theater-Ensembles „Companeras“. Das Team will mit seiner Inszenierung an die zeitlose Gültigkeit des Sophokles-Textes erinnern. 

„Herrschaftsformen, Gesellschaftsmodelle, Gesetze müssen immer wieder am Maßstab der Menschlichkeit überprüft werden, damit sie nicht der selbstgefälligen Anmaßung Herrschender erliegen“ heißt es dazu im Pressetext der Theatergruppe.

Das aktuelle Projekt hatte das Ensemble am 8. März 2020 in Form einer szenischen Lesung vorgestellt. Corona machte einen Strich durch den Aufführungsplanung: Viele Monate lang haben die Laienschauspieler „Antigone“, das eines der bekanntesten Theaterstücke ist, aus den Anfängen europäischer Bühnenkunst stammend und bis heute weltweit gespielt wird, nur virtuell proben können.

Zu sehen und zu hören ist am 17. Oktober um 17 Uhr - und auch am Samstag, 20. November 2021 um 19 Uhr – in der Duisserner Notkirche, Martinstr. 35 die Geschichte um die blutjungen Schwestern Antigone und Ismene, die die letzten Überlebenden des verfluchten Geschlechts des Ödipus sind. Nach dem Tod ihrer beiden Brüder hat ihr Onkel Kreon die Königsherrschaft in Theben übernommen. Sogleich zeigt er Härte gegen die Nachkommen des Ödipus. Er verbietet bei Todesstrafe die Bestattung des Polyneikes, des einen der beiden Brüder. Antigone erfüllt nichtsdestotrotz die heilige Pflicht, die Leiche des Bruders nicht zum Raub der wilden Tiere werden zu lassen, sondern menschlicher Würde entsprechend zu bestatten. Als sie dabei ertappt wird, wird sie von König Kreon zum Tode verurteilt. Nicht einmal die Tatsache, dass Kreons Sohn Haimon mit Antigone verlobt ist, noch die Intervention des uralten blinden Sehers Teiresias kann den Tod Antigones aufhalten. Die Folgen für das Königshaus sind verheerend.  

Tickets zu zwölf Euro (ermäßigt zehn Euro) gibt es ausschließlich im Vorverkauf: Im Neudorfer Weltladen, Koloniestr. 92, im Hutladen  „Rotkäppchens Tanten“, Moltkestraße 15, telefonisch (0151/56635084) oder per Mail Ensemble.Companeras@gmx.de. Die zum Zeitpunkt der Aufführungen geltenden Pandemieregeln sind zu beachten. Den Erlös spendet das Ensemble wie immer für einen karitativen Zweck.

Zum Ensemble: Die Companeras spielen klassisches Theater. Laut Selbstbeschreibung gilt ihre Liebe der Sprache, dem gemeinsamen Spiel und dem Publikum, das allein Theater ermögliche. Seit 2006 probt und spielt das Ensemble auf der Bühne der Duisserner Notkirche und hat dabei immer mehr Menschen für sein Spiel begeistern können. Jedes Jahr inszenieren die Frauen und Männer ein neues Theaterstück aus dem großen Fundus bedeutenden europäischen Theaters. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.companeras.de.   

Das Bild (Foto: www.companeras.de) zeigt Sara Tyrrell, die die Antigone, die Titelfigur und weibliche Hauptrolle in Sophokles Tragödie, die eine der berühmtesten Frauengestalten der Theatergeschichte ist, spielt. Sara Tyrrell kann nichtgenau sagen, wann sie im Ensemble Companeras angefangen hat zu spielen, da sie zu Beginn hinter den Kulissen und vor der Bühne bei allen möglichen Arbeiten ausgeholfen habe. Über das fest eingeplante Mithelfen und  etwas Gitarrenbegleitung im Hintergrund kam sie in einem Stück zu zwei Nebenrollen, dann zur Rolle der Königin Hermione im „Wintermärchen“ von Shakespeare, dann die Rolle der Adele Natter im Stück „Das weite Land“ bis zur aktuellen Rolle der Antigone, der Tochter des Ödipus.

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

06.10.2021



© 2021, Kirchenkreis Duisburg
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.