Gottesdienste

Im Kalender finden Sie die Termine für Gottesdienste in den Gemeinden des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg. Ebenso finden Sie aber auch die Gottesdienste in Krankenhäusern und Einrichtungen.

> weitere Informationen

Missbrauch

In der Evangelischen Kirche im Rheinland gelten Leitlinien zum Umgang mit sexualisierter Gewalt, es gibt klare Verfahrenswege und Hilfen für Betroffene. Hier finden Sie Kontakte und Materialien.

> weitere Informationen

Kircheneintritt

Wir laden Sie ein, neue Erfahrungen mit Gemeinde, Glaube und Gott zu suchen. Wir laden Sie herzlich ein, Mitglied in der Evangelischen Kirche zu werden.

> weitere Informationen

Diakonie in Duisburg

Die Diakonie der evangelischen Kirche in Duisburg bietet Rat, Hilfe und Unterstützung in allen Lebenslagen und ist in sämtlichen Bereichen der sozialen Arbeit tätig.

> weitere Informationen

Losung für den 26.09.2021

Der HERR macht die Blinden sehend. Psalm 146,8

Gott gebe euch erleuchtete Augen des Herzens, damit ihr erkennt, zu welcher Hoffnung ihr von ihm berufen seid. Epheser 1,18

Der Direkte Draht

Unsere PDF-Adressbroschüre aus dem Bereich der evangelischen Kirche und ihrer Diakonie in Duisburg

> weitere Informationen

Umfrage zum Kirchenaustritt

Sie sind aus der evangelischen Kirche ausgetreten. Wir bedauern Ihren Schritt, aber wir respektieren ihn auch. Uns interessiert, was Sie zum Austritt bewogen hat.

> weitere Informationen

Service

Die Synode des Evangelischen Kirchenkreises tagt; Foto: Ev. Kirchenkreis Duisburg Die Synode des Evangelischen Kirchenkreises tagt; Foto: Ev. Kirchenkreis Duisburg

Kirchenkreis

Synode

Die Kreissynode leitet den Kirchenkreis. Neben der Berichterstattung zu einzelnen Tagungen finden Sie hier auch die Geschäftsordnung der Kreissynode des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg - Stand Juli 2021 - als PDF.

Mitglieder der Kreissynode sind alle Pfarrerinnen und Pfarrer sowie gewählte Presbyterinnen und Presbyter, die von den einzelnen Kirchengemeinden als Delegierte entsandt werden. Die Kreissynode trifft sich in der Regel zweimal im Jahr. Sie tagt dann ein oder zwei Tage. Zur Kreissynode kommen über 120 Personen zusammen.

Die Kirchenordnung der Evangelischen Kirche im Rheinland definiert die Kreissynode so:

  • Artikel 97: ( 1 ) Die Kreissynode leitet den Kirchenkreis. ( 2 ) Sie sorgt dafür, dass der Kirchenkreis seinen Auftrag gemäß Artikel 1 erfüllt. ( 3 ) Sie fördert die Gemeinschaft der im Kirchenkreis verbundenen Kirchengemeinden und pflegt den Zusammenhalt mit der gesamten Kirche. ( 4 ) Sie bemüht sich um eine ausreichende Versorgung der Kirchengemeinden. ( 5 ) Sie führt die Aufsicht über die Kirchengemeinden und Verbände einschließlich der Vermögens- und Finanzverwaltung sowie über die Mitarbeitenden im Kirchenkreis.
  • Artikel 98: ( 1 ) Die Kreissynode a. wählt die Superintendentin oder den Superintendenten und die übrigen Mitglieder des Kreissynodalvorstandes sowie die Abgeordneten zur Landessynode; b. sorgt für die Errichtung der notwendigen kreiskirchlichen Pfarrstellen; c. errichtet die notwendigen Stellen für andere kreiskirchliche Mitarbeitende; d. beschließt Regelungen, die sicherstellen, dass die Kirchengemeinden und Verbände ihre Aufgaben nach Artikel 1 erfüllen; e. beschließt ein Rahmenkonzept für die beruflich Mitarbeitenden gemäß Artikel 66; f. erledigt die Vorlagen des Kreissynodalvorstandes und der Kirchenleitung und beschließt über Anträge der Kirchengemeinden und der kreissynodalen Fachausschüsse; g. wählt die Mitglieder und die Vorsitzenden der Fachausschüsse, denen gemäß Absatz 3 Rechte übertragen werden, sowie für die anderen Fachausschüsse nur die Vorsitzenden; h. beschließt die Kollekten des Kirchenkreises im Rahmen des landeskirchlichen Kollektenplanes; i. beschließt den Haushalt des Kirchenkreises sowie die Haushalte und Wirtschaftspläne seiner unselbstständigen Einrichtungen und erteilt die Entlastung;
    j. beschließt die Umlagen des Kirchenkreises; k. stellt einen Haushaltskonsolidierungsplan auf;
    l. stellt Grundsätze für die Verwaltung besonderer Einrichtungen und Anstalten des Kirchenkreises auf; m. beschließt über Bürgschaften des Kirchenkreises; n. beschließt über die Errichtung von Gebäuden und die Schaffung von Dauereinrichtungen; o. beschließt über Stiftungsgeschäfte;
    p. erlässt Satzungen; q. entscheidet über die Übernahme von Aufgaben.

Artikelbild

Amtseinführung des Superintendenten durch Präses der Landeskirche

 Auf der online gehaltenen Tagung der Synode des Duisburger Kirchenkreises am 12. Juni gab es ganz gewollt einen Moment lang ein Gewirr von über 90 Stimmen gleichzeitig: Als Dr. Thorsten Latzel, Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland,  die Abgeordneten des Kirchenparlamentes bat, ihre Mikrofone freizuschalten und mit den Worten „Ja, mit Gottes Hilfe“ zu bestätigen, was sie vorab gefragt wurden.
mehr

Artikelbild

Evangelisches Kirchenparlament tagte wieder online

Es hätte für Armin Schneider eine typischere letzte Synodentagung - eine in einer Kirche - sein können, die er als Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg leiten sollte. Durch die Corona-Pandemie wurde es für ihn und über 100 Menschen am eine gemeinsame Videokonferenz, die durch die mehrstündige Konzentration am Monitor nicht weniger anstrengend und ergiebig war.
mehr

Artikelbild

Die Kirche der Zukunft wird in Kooperationen existieren

Die Kirche der Zukunft wird in Kooperationen existieren. Das ist für Dr. Christoph Urban ein Schlüsselsatz, den der Pfarrer in seiner Bewerbungsrede auf der Tagung der Synode des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg aussprach, wo er zum Nachfolger von Superintendent Armin Schneider gewählt wurde. Beim Medientermin der beiden hob Dr. Urban die Bedeutung der Zusammenarbeit vieler erneut hervor.
mehr

Artikelbild

Demokratie und Freiheit stehen nicht zur Disposition

Ein evangelisches Kirchenparlament kann auch online debattieren und Beschlüsse fassen. Das haben 94 Abgeordnete der Synode des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg bei ihrer Zusammenkunft im Internet am Freitag, 5. Juni 2020 bewiesen. Zusätzlich zu dem regulären Programm gaben die Synodalen eine „Erklärung zum Zustand der Demokratie in Deutschland anlässlich des Ausnahmezustandes in den USA“ ab.
mehr

Artikelbild

„Frieden“ im Mittelpunkt der Tagung des evangelischen Kirchenparlamentes

Die Synode des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg ist vergleichbar mit einem Parlament auf politischer Ebene. Dessen Abgeordnete sind Pfarrerinnen und Pfarrer, gewählte Presbyterinnen und Presbyter der 15 Kirchengemeinden sowie berufene Mitglieder, die gemeinsam den Kirchenkreis leiten. Bei der diesjährigen Frühjahrstagung steht das Thema „Frieden“ im Mittelpunkt.
mehr

Artikelbild

Hören, nachdenken, diskutieren und abstimmen

Gespräche mit der Stadt und anderen Kirchen zur Finanzierung einer Koordinatorenstelle Notfallseelsorge und Überlegungen zur Einrichtung eines hauptamtlichen Superintendenamtes sind Aufgaben, die das evangelische Kirchenparlament am letzten Wochenende gesetzt hat.
mehr

Artikelbild

Ehrenamtliche für die Duisburger Notfallseelsorge

Pfarrrinnen und Pfarrer der Notfallseelsorge begleiten die Duisburger Polizei und Feuerwehr beim Überbringen von Todesnachrichten, leisten Beistand bei plötzlichen Todesfällen und betreuen Menschen mit seelischen Schockreaktionen. Der wichtige Dienst ist unter den aktuellen Bedingungen zuverlässig nicht mehr zu besetzen. Dies berichtete Richard Bannert den Delegierten der Duisburger Synode. 
mehr

Artikelbild

Evangelisches Kirchenparlament traf sich zur Herbsttagung

Haushaltspläne sowie Berichte über die Arbeit der letzten zwölf Monate sind üblicherweise die Schwerpunkte der Herbsttagungen der Synode des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg. So auch diesmal: Die gewählten Vertreterinnen und Vertreter aus den 15 Gemeinden sowie berufene Mitglieder kamen zu den Beratungen im Meidericher Christophoruswerk am 10. und 11. November zusammen.
mehr

Artikelbild

Evangelisches Kirchenparlament verabschiedet Stellungnahme zum Verhältnis zu den Muslimen in Duisburg

Vor den Diskussionen, Beratungen, Beschlüssen und der Verabschiedung einer Stellungnahme zum Verhältnis zu den Muslimen in Duisburg ging es auf der letzten Tagung der Synode des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg zunächst um protestantische Selbstvergewisserung.
mehr

Artikelbild

Tagungsunterlagen

Mitglieder und Gäste der Synode des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg erhalten hier mithilfe des Kennwortes, welches sie mit der Einladung zur Tagung erhalten haben, Zugang zu der entsprechenden Seite, auf der die Tagungsunterlagen im PDF-Format zu finden sind.
mehr

Artikelbild

Evangelisches Kirchenparlament tagte wieder in Meiderich

Eine Erklärung gegen den Pegida-Aufmarsch in Duisburg kam ganz vorn auf die Tagesordnung der Abgeordneten des evangelischen Kirchenparlamentes. Sie beschlossen auf ihrer Tagung am Freitag gleich nach dem Bericht des Superintendenten Klartext gegen Pegida und die Gesinnungsgenossen der Organisation „auf der Straße und in den Parlamenten“.
mehr

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 



© 2021, Kirchenkreis Duisburg
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.